fbpx
ORANGEWERK
ORANGEWERK

Wissensdatenbank

FÖRDERUNGSMÖGLICHKEITEN

Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

AVGS – der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein der Arbeitsagentur – ist vielen Arbeitssuchenden bekannt. Dieser Beratungs-Gutschein AVGS kann auch von Gründern/Existenzgründern, die noch arbeitssuchend gemeldet sind, in Anspruch genommen werden.

Mit dem AVGS Beratungs-Gutschein kannst Du bei Einzel- oder Gruppenmaßnahmen teilnehmen.

Der AVGS dient als Bescheinigung der Arbeitsagentur, dass ein arbeitssuchend Gemeldeter bestimmte Förderungskriterien erfüllt, und damit Anspruch auf diese Förderung hat.

Voraussetzung bei der Einlösung des Gutscheins: Die Voraussetzung ist, dass der „Träger“ – also der Kurs- oder Seminaranbieter – zertifiziert ist. In manchen Fällen kann der AVGS regional beschränkt sein, oder ist nur für eine bestimmte Zeit gültig.

ORANGEWERK ist ein zertifizierter AZAV Träger!

Es gibt keinen Rechtsanspruch auf den AVGS, es ist immer eine Ermessensentscheidung! Den Antrag können grundsätzlich alle Arbeitssuchenden, die sich im Leistungsbezug ALG I befinden, stellen. Es besteht hier jedoch eine Wartezeit von sechs Wochen Arbeitslosigkeit. Auch ein Anspruch auf Beratungsförderung besteht.

ALG II Beziehenden, auch Hartz IV genannt, kann der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein nach Ermessen gewährt werden.

Erwerbsaufstocker, Berufsrückkehrer und Hochschulabsolventen können nach Ermessen des Jobcenters einen Anspruch auf den Gutschein und auf Beratungsförderung haben.

VOR ALLEM auch Existenzgründer oder arbeitslos gemeldete Gründer haben Anspruch auf den AVGS.

Für eine Förderung der Selbständigkeit und die Beratungsförderung gelten dabei besondere zusätzliche Voraussetzungen.

Der AVGS steht allen von Arbeitslosigkeit bedrohten – wie etwa Arbeitnehmer vor Ende der Befristung oder in Kündigung – Gründern zu.

Er steht auch allen Berufsrückkehrern, Ausbildungssuchenden und Hochschulabsolventen zu.

Das macht den AVGS zu einer wichtigen Fördermaßnahme für sehr viele die gründen wollen, und eine zusätzliche Hilfe zur Beratungsförderung benötigen.

Die Teilnahme an einer Einzel- oder Gruppenmaßnahme eines zugelassenen AZAV Maßnahmeträgers.

Ziel: Die Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt oder an eine selbständige Tätigkeit.

Der Antrag für alle AVGS Gutscheine kann mit Hilfe des zuständigen Jobcenters oder der Arbeitsagentur erfolgen.

Der Gutschein kann beim Leistungsträger persönlich, telefonisch, per E-Mail, Fax oder schriftlich beantragt werden.